Geschichte

Vor genau 20 Jahren fand das erste Open-Air-Konzert im k&k Zentrum in St. Johann statt. Das Ziel der Veranstalter war, jungen Kulturschaffenden eine „Arena“ zur Präsentation ihrer künstlerischen Arbeit zu bieten. Andererseits wollte man die Barriere zwischen deutsch- und slowenischsprachigen Kärntnern abbauen, was nach wie vor Ziel der Arbeit des Vereins ist. Seither organisiert der slowenische Kulturverein aus dem Rosental (Baujahr 1906) diese Veranstaltung mit einigen Unterbrechungen jährlich und lädt dazu bekannte Bands aus Österreich und Slowenien ein. Mittlerweile wurde es zu einer ARENA, in der sich jung oder alt, slowenisch- oder deutschsprachig, Inländer oder Ausländer treffen und gemeinsam einen schönen Sommerabend verbringen können.

Arena HEUTE

Am 22. Juni 2019 veranstaltet der Slowenische Kulturverein SPD Šentjanž mit dem teater.šentjanž_st.johann wieder die ARENA19. Nach der erfolgreichen Sommerarena/Poletna arena im Vorjahr mit Willi Resetarits (Kurt Ostbahn) und Vlado Kreslin kommen nach Kärnten die zwei wohl bekanntesten Gruppen der alternativen Musikszene: RUSSKAJA (aus Wien) und TERRAFOLK (aus Ljubljana). Kärnten kommt natürlich mit BLOWING DOOZY, den Newcomern aus Klagenfurt, nicht zu kurz.

20

Jahre Sommerarena